Bambuskohle

Ein sehr kostbares und in Europa noch zu entdeckendes Geschenk der Natur

 

Einzigartige Qualitäten

vielseitig in der Anwendung

 

Wird in Asien eingesetzt:

  • Zum Energetisieren, Reinigen und Weichmachen von (Trink)Wasser (antimikrobiell, antibakteriell sowie Chlor-bindend und Kalk-lösend)
  • Zum Mineralisieren von Lebensmitteln beim (Mit)Kochen und zum Weichmachen von Kochwasser
  • zum Frischhalten von Aquarien oder Blumenwasser
  • zum Binden von Geruch im Krankenzimmer, im (neuen) Auto, im frisch gestrichenen Raum, im Kühlschrank, in der Raucherecke…
  • zum Binden von Feuchtigkeit (Keller, Schuhe)
  • zum Binden von Strahlung (Handy, Computer, TV)
  • zum Düngen von Pflanzen (pulverisiert in die Blumenerde geben)
  • zum Desinfizieren, tief Reinigen und Revitalisieren, wird deshalb in Kosmetika verwendet (siehe Bambuskohle-Seife) sowie in Textilien (da atmungsaktiv, feuchtigkeitsbindend, Pilz-und Bakterien widrig und mit sehr hohem UV-Schutz)
  • in Schuhsohlen (da feuchtigkeitsbindend, Pilz- und Bakterien widrig, geruchsbindend und temperaturausgleichend)
  • als Nieren- und Gelenk-Wärmer (wegen der langwelligen Infrarotstrahlen)

Die Herstellung von Bambuskohle ist sehr aufwändig: die Rohre werden in einem Ofen unter Entzug von Sauerstoff und bei Hitze von über 1000 Grad Celsius über mehrere Tage hinweg verköhlert.
Als Nebenprodukt sozusagen wird der ebenfalls sehr kostbare bambusEssig gewonnen, welcher u.a. für Kosmetika (Seifen, Shampoo) und Detoxpflaster eingesetzt wird (siehe Detoxpflaster VG Gold)

download pdf-Broschüre Bambuskohle